Final Fantasy VI

Japanischer Titel: Fainaru Fantajī Shikkusu

Entwickler: Square

Publisher: Square

Director: Yoshinori Kitase, Hiroyuki Ito

Komponist: Nobuo Uematsu, Tsuyoshi Sekito (Remake), Keiji Kawamori (Remake)

Plattformen: Super Famicom, PlayStation, Game Boy Advance, Android, iOS, Windows

Release:

Super Famicom:

  • Japan: 2. April 1994
  • Nordamerika: 20. Oktober 1994

PlayStation:

  • Japan: 11. März 1999
  • Nordamerika: 30. September 1999
  • Europa: 1. März 2002

Game Boy Advance:

  • Japan: 30. November 2006
  • Nordamerika: 5. Februar 2007
  • Europa: 29. Juni 2007

 Vor 1.000 Jahren herrschte ein Krieg zwischen den Menschen und den Espern, die durch dieses Ereignis verschwanden und die Verwendung der Magie mit sich nahmen. Seitdem gilt diese Kunst als ausgestorben. Die Heldin in dieser Geschichte, Terra Branford, ist allerdings in der Lage, ohne jegliche Hilfsmittel Zauber zu wirken. Aus diesem Grund wird sie vom Imperium gejagt, welches ihre Kräfte missbrauchen will.

Terra befindet sich in Gefangenschaft, doch während einer Mission gelingt ihr dank dem Dieb Locke die Flucht. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine gefährliche Reise mit dem Ziel, ihren Gegenspieler Kefka zu stoppen. Auf ihrem Weg treffen sie auf andere Gefährten, die alle ihre eigene Geschichte besitzen und sich im Verlauf der Handlung entwickeln. Die Besonderheit an diesem Rollenspiel ist die Verwendung zweier Welten. Während die Erzählung im ersten Teil sehr linear verläuft, wird man nach einer Naturkatastrophe ein ganz anderes Bild erleben und ist in der Lage, optionale Dinge zu erledigen.

Zustand: In der World of Ruins abgebrochen

Quelle: Wikipedia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>