Evolution Worlds

Entwickler: Sting Entertainment

Publisher: Ubisoft, Entertainment Software Publishing

Director: Daizo Harada

Komponist: Shigeki Hayashi

Genre: Rollenspiel

Plattform: GameCube

Release:

  • Japan: 26. Juli 2oo2
  • Nordamerika: 2. Dezember 2002
  • Europa: Februar 2003

Die Geschichte spielt im Jahr 930. Vor über eintausend Jahren hat eine uralte Zivilisation ihren Untergang erlebt. Besondere Individuen sind in der Lage, alte Werkzeuge zu verwenden, die “Cyframes” genannt werden. Mit diesen Geräten können die Menschen die Ruinen dieser Zivilisation ausgraben. Diese Leute bezeichnet man als “Cyframe-Benutzer” oder als “Abenteurer”. Sie erhalten Aufträge der Gesellschaft, einem Institut für Wissenschaften.

Der junge Held heißt Mag Launcher und ist der einzige Nachwuchs der berühmten Familie Launcher. Er lebt in seinem Elternhaus, welches sich im Westen der Stadt Pannam befindet. Sein Traum ist ein bekannter Abenteurer wie sein Vater, Asroc, zu werden. Dieser verschwand während einer Mission spurlos und gilt seitdem als verschollen. Nun liegt es an Mag, die Familie zu versorgen, die seit diesem Tag verschuldet ist.

Drei Jahre vor den aktuellen Ereignissen tauchte ein geheimnisvolles Mädchen im Anwesen der Familie Launcher mit einem Brief von Asroc auf. In diesem Schreiben bat er seinen Sohn, Linear Cannon vor Gefahren zu beschützen. Sie folgt Mag auf Schritt und Tritt, obwohl sie zu Beginn einer sehr ängstliche Person war. Aus diesem Grund schenkte Mag ihr eine Okarina, mit der sie sich sicherer fühlt. Gemeinsam erkunden die beiden die Ruinen der uralten Zivilisation, um gewaltige Schätze zu entdecken und Mags Traum zu erfüllen.

Zustand: kurz angespielt

Fakten: Die Version für GameCube enthält eine verkürzte Fassung von Evolution: The World of Sacred Device und Evolution 2: Far Off Promise auf einem Datenträger. Die Originale erschienen für Dreamcast.

Quelle: Wikipedia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>